"Das Forum ist Geschlossen bis auf unbestimmte zeit "


#16

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 06.12.2010 18:26
von Whitemoon (gelöscht)
avatar

White horchte auf bei dem Begriff Werter begann sie leicht zu zittern, unterband es jedoch sofort wieder. Du sagtest Werter. Welche Werter meinst du? sie sah in schräg an und ihr Blick wurde nochmals um mehrere Grade trauriger, als sie an ihre Vergangenheit dachte.

nach oben springen

#17

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 07.12.2010 07:49
von Narik
| 312 Beiträge

In Namea gibt es ein Labor dort wurde ich geboren und naja darum bin ich so wie ich bin . ich öffnete die augen zu schlitzen


nach oben springen

#18

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 07.12.2010 15:18
von Whitemoon (gelöscht)
avatar

Whitemoons augen wurden groß. Zuerst brachte sie keinen Ton heraus dann sagte sie Das ist unglaublich! Es gibt nochjemanden, der entkommen ist? sie sah den Wolf fassungslos an. Auch ich bin aus dem Labor geflohen die schrecklcihen Bilder tauchte wieder vor ihrem inneran Auge auf und ihr Blick fixierte einen unbestimmten Blick in der ferne. Ihr Herz begann wieder zu rasen und sie atmete schnell und unregelmäßig.

nach oben springen

#19

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 07.12.2010 19:46
von Narik
| 312 Beiträge

Lunar biss sich fast auf die zunge und stand nun auf . Als er sich wieder daran erinnerte wie er in einem Zwinger saß und sich kaum bewegen konnte fing er an zu knurren


nach oben springen

#20

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 07.12.2010 21:35
von Bell (gelöscht)
avatar

Bell und Aik liefen halb verdurstet durch die gegent.

sie liefen schon seit tagen durch die gegent ohne mal einen schluck wasser getrunken zu haben.

ich kann nich mehr Aik

du darfst jetzt nich schlapp machen Bell wir müssen weiter und das Wasser finden.

ich kann aber nich mehr sagte sie mit geschwächter stimme.

Aik versuchte sie zu stützen und ein bisschen vorann zu schieben.

Nein Aik lass mich zurück

Das darf ich nich wir haben uns geschworen zusammen zu bleiben Bell

ich weiß aber.......sprach sie und brach zusammen.

Aik jauelte auf und hoffte auf hilfe denn selbt er war noch kaum bei kräften.

nach oben springen

#21

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 08.12.2010 11:32
von Narik
| 312 Beiträge

Lunar hörte das jaulen und er schoß in die höhe Hey White du kannst hierbleiben und dich weiter ausruhen ohne auf antwort zu warten sprintete er los auf den geruch der zwei fremden zu . Er sah die zwei die fähe lag zusammengebroch am boden und der rüde sah auch nicht besser aus . Er verfiel in den trab und kam vor dem kleineren rüden zum stehen was ist passiert fragte er ohne auch nur ein bisschen agressivität in der stimme


nach oben springen

#22

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 08.12.2010 16:09
von Kareah (gelöscht)
avatar

*oh mein leben is echt nur scheisse oder?*
fragte ich mich während ich irgendwo lag und an meine vergangenheit daxchte
*das is echt so ungerecht*
ohne es zu wissen glühten meine augen richtig grell grün und mein fell sträubte sich als ich an meinen vater und meine geschwister denken musste

nach oben springen

#23

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 08.12.2010 16:39
von Whitemoon (gelöscht)
avatar

White blickte Lunar nach. Ihr Misstrauen hatte sich etwas gelegt. Er war ein Laborwolf, genau wie sie! Das war unglaublich. Sie hatte so viele Fragen an ihn, doch sei kam nicht dazu, sie zu stellen. Auch sie hatte das Haulen gehört und fragte sich, wer es wohl sein mochte. Ihre Ohren waren aufmerksam gespietzt. Villeicht war es ja doch eine Falle. Sie fixierte den Punkt, an dem Lunar verschwunden war und ließ ihren Blick nichtmehr davon ab.

nach oben springen

#24

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 08.12.2010 19:48
von Bell (gelöscht)
avatar

meine Schwester und ich sind seit tagen unterwegs und haben nichts getrunken weil wir kein Wasser gefunden haben.....sprach er traurig weil er sehn musste wie seine Schwester unter der lasst leidete.

ich versuchte Bell zu stützen aber vergeblich...

zuletzt bearbeitet 08.12.2010 19:48 | nach oben springen

#25

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 08.12.2010 19:58
von Narik
| 312 Beiträge

Lunar kam den jungen rüden zu hilfe und packte sie und warf sie sich auf den rücken kommt mit mir ich werde euch an den fluß bringen da können wir in ruhe sprechen wenn ihr gestärkt seid


nach oben springen

#26

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 08.12.2010 20:39
von Bell (gelöscht)
avatar

danke sprach ich noch leicht mistrauisch aber es war schön das sich jemand um meine schwester kümmerte.

nach oben springen

#27

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 08.12.2010 20:53
von Yuuka
| 137 Beiträge

Yuuka lief herum und sah lauter tote wölfe sie errinnerte sich an die vergangen heit. Sie überlegte ob ihre eltern auch tot sind und sa wieder nach vorne.


Tobi stand hinter ihr un bebochatete sie und sah traurig er stupste mit seiner pfode gegen einen toten wolf um zu sehen ob er komplet tot war.


nach oben springen

#28

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 08.12.2010 21:01
von Narik
| 312 Beiträge

Lunar nickte Aik zu und rannte los mit Bell auf dem rücken nicht lange dauerte es bis er am fluß ankam


nach oben springen

#29

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 09.12.2010 12:38
von Yuuka
| 137 Beiträge

Yuuka sah zu Tobi und fragte wo hin jetzt Tobi. Yuuka sah ihn fragend an und ging zu ihm.

Tobi dachte nach ich suche spuren die von lebenden wölfen kommen und den wolgen wir dan sagte er und sah Yuuka dabei an. Er suchte auf der erde nach pfoden abdrucke won wölfen.


nach oben springen

#30

RE: Der Krieg um das Herzland

in Papierkorb 09.12.2010 15:01
von Whitemoon (gelöscht)
avatar

White war so unglaublich müde, doch sie gestattete sich nicht ein zu schlafen, denn sie wusste genau, dass dann sofort die schrecklichen Träume wieder da waren. Sie hatte regelrecht Panik vorm Einschlafen. Dieses schreckliche labor hatte ihr Leben zerstört und nun zerstörtet es auch noch ihren Schlaf. Immerwieder fielen ihr die Augen zu, doch sie riss sie immer wieder gewaltsam auf. Sie wagte es einfach nicht ein zu schlafen. Lange kämpfte sie dagegen an, doch die Müdigkeit war stärker als sie und ihr geist glitt letztlich doch in die Traumwelt hinüber. Da waren sie wieder: Diese Schrecklichen Bilder ihrer Mutter, die tod vor ihr auf dem Boden lag. Blut rann langsam aus ihrem Kopf, da wo die Kugel des menschen sie getroffen hatte. Das Bild verschwamm und formte sich neu. Sie stand in dem großen Laborraum. Vor ihr stand ein Mensch. Er hielt ein seltsam silberglänzendes Ding in der Hand. White wusste, dass es sehr scharf war. Die Menschen nannten es "Skalpell". Der Zweibeiner kam damit auf sie zu. Sie wich zurück. Ein eliktrisierender Schmerz fuhr durch ihren Körper. Sie schrie... und wachte mit rasendem Herzen auf. Es war wie jedesmal. Sie hatte zwar geschlafen, aber es wäre besser gewesen sie wäre wach geblieben. Diesmal stand sie nicht auf, sondern wartete auf Lunar. Ihre Augen waren von großen Ringen unterlaufen und man sah ihr die Müdigkeit ins Gesicht gescheiben.

zuletzt bearbeitet 09.12.2010 15:01 | nach oben springen

Sie heulen nach dir!
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jikan
Forum Statistiken
Das Forum hat 80 Themen und 1036 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 29 Benutzer (02.12.2012 23:26).